Kategorien
News

Die Rundenwettkämpfe Luftgewehr– und Luftpistole-Auflage 2018 sind beendet

Der Sieger in der I. Bezirksklasse der LG-A heißt – mit einer wiederum makellosen Bilanz
von 16:0 Punkten – Ober Roden I, auf dem zweiten Platz folgte die Mannschaft von Langen I
mit 12:4 Punkten. Die Mannschaft von Gamsbock Rollwald belegte den fünften und somit
letzten Platz und wird in der nächsten Saison in der 2. Bezirksklasse teilnehmen.

Mannschaftswertung  LG-Auflage 2018  1. Bezirksklasse
Name Punkte 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Ges. Schnitt
Ober Roden 1 16:0 946,2 950,2 946,3 951,8 945,7 948,0 944,1 953,6 7585,9 948,24
Langen 1 12:4 944,7 943,6 943,1 940,4 942,6 942,6 947,5 946,7 7551,2 943,90
Offenthal 6:10 928,5 928,6 939,5 939,7 933,5 934,7 937,4 935,1 7477,0 934,63
Egelsbach 4:12 934,7 924,9 928,5 931,6 933,0 933,2 941,3 939,2 7466,4 933,30
Rollwald 2:14 931,6 926,6 934,0 936,3 933,3 932,9 924,2 932,1 7451,0 931,38
In der Einzelwertung liegt Manfred Schmidt (Ober Roden I) mit einem Rundenkampfschnitt
von 317,01 Ringen vor Hans Feind (Langen I) mit 316,60. Es folgen Reinhard Kohler
mit 316,19 Ringen, Klaus Differenz 314,93 (beide Ober Roden I) und Gerhard Lenz 314,23
(Egelsbach).
Der Sieger in der II. Bezirksklasse heißt – ebenfalls mit einer makellosen Bilanz von 20:0
Punkten – Ober Roden II. Die Mannschaften von Langen II und Mühlheim-Dietesheim
schlossen mit 14:6 punktgleich ab, sodass durch den direkten Vergleich (1876,6:1868,3) die
zweitplatzierte Mannschaft ermittelt werden musste. Da die zweiten Mannschaften von
Ober Roden und Langen nicht in die 1. Bezirksklasse aufsteigen können, wird die
Mannschaft der SGMD in der nächsten Saison in der 1. Bezirksklasse teilnehmen.
Zum Aufstieg herzlichen Glückwunsch an Mühlheim-Dietesheim!
Mannschaftswertung  LG-Auflage 2018  2. Bezirksklasse
Name Punkte 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Gesamt Schnitt
Ober Roden 2 20 : 0 932,7 932,0 938,4 923,7 942,2 935,8 936,1 938,2 941,0 934,7 9354,8 935,48
Langen 2 14 : 6 935,0 928,0 942,1 933,6 941,2 926,9 948,6 936,6 940,6 926,7 9359,3 935,93
SGMD 14 : 6 929,3 931,0 936,7 938,8 934,9 928,4 937,3 926,7 938,8 940,3 9342,2 934,22
Dreieichenhain 6 : 14 917,1 611,6 922,8 931,5 926,2 923,5 923,6 931,9 928,4 921,4 8938,0 893,80
Hausen 4 : 16 874,8 907,6 887,5 894,0 901,5 898,5 895,8 903,3 900,4 903,1 8966,5 896,65
Dietzenbach 2 : 18 910,0 909,7 909,4 912,2 919,1 911,8 907,2 921,9 922,3 899,7 9123,3 912,33
In der Einzelwertung liegt Frank Ständer mit einem Rundenkampfschnitt von beachtlichen
315,6 Ringen vor Sybill Riddel-Ständer mit einem Schnitt von 314,24 (beide Mühlheim-
Dietesheim), es folgen Michael Zimmer (Ober Roden II) mit einem Schnitt von 312,60 und
Joakim Aitotoglou (Langen II) mit 312,15 Durchschnittringen vor Manfred Seib (Ober Roden
II) mit 311,66 Ringen.
Die Rundenwettkämpfe Luftgewehr– und Luftpistole-Auflage 2018 sind beendet.
Seite
Die Rundenwettkämpfe Luftpistole-Auflage 2018 konnte – wiederum ohne einen Punkt
abzugeben – die Mannschaft SG Mühlheim-Dietesheim I erneut als Sieger abschließen.
Herzlichen Glückwunsch
Den zweiten Platz belegte – ebenfalls wie in den vergangenen Jahren – die Mannschaft von
Diana Hausen I.
Mannschaftswertung  LP-Auflage 2018
Name Punkte 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, Gesam Schnitt
SGMD 1 16: 0 876 862 868 869 860 874 876 876 6961 870,13
Diana Hausen 1 11 : 5 835 848 857 863 846 856 864 843 6812 851,50
TSV Dudenhofen 7 : 9 828 836 825 840 846 831 861 848 6715 839,38
Diana Hausen 2 4 : 12 818 827 827 823 838 808 824 842 6607 825,88
SGMD 2 2 : 14 832 832 825 813 821 820 833 807 6583 822,88

In der Einzelwertung liegt Angelika Neudert mit einem Rundenwettkampf-Schnitt von
292,00 Ringen vor Hans-Dieter Streitenberger mit 291,88 Ringen (beide SG Mühlheim-
Dietesheim I), es folgen Karl Konwalinka (Diana Hausen I) mit 291,80 und Kurt Dauth mit
288,00 Ringen (SG Mühlheim-Dietesheim I).
Den besten Einzelschützen herzlichen Glückwunsch.
In dieser Saison kam Angelika Neudert (SG Mühlheim-Dietesheim I)mit 298 und 296
Ringen den magischen 300 am nächsten, ebenso versuchten es Hans-Dieter Streitenberger
(SG Mühlheim-Dietesheim I) sowie Karl Konwalinka (Diana Hausen I) mit je 295 Ringen.
Das höchste Mannschaftsergebnis in dieser Saison erzielte SG Mühlheim-Dietesheim I mit
876 Ringen gleich 3mal.
Gratulation an die Sieger
und allen weiterhin
GUT SCHUSS

Kategorien
News

Zum 2. Mal im Folge gewinnt der SV Diana Ober-Roden die 1. Bezirksklasse im Luftgewehr

Die Rundenwettkämpfe Luftgewehr in der 1. Bzeirksklasse sind nun abgeschlossen. Alle Wettkämpfe wurden reibungslos abgewickelt. Insgesamt 6 x wechselte die Tabellenführung, zeigt es doch, dass man im Bezirk Leistungsmäßig etwas näher zusammengerückt ist. Die SG Langen, der 1. SV gelsbach, sowie der SV Diana Ober-Roden waren die tonangebenden Mannschaften. Letztendlich setzte sich aber dann doch die Mannschaft des SV Diana Ober-Roden gegen die Konkurrenten durch. Mit 12: 4 Punkten und 8876 war der 1. Tabellenplatz sicher. Im letzten Wettkampf gaben die Teams noch einmal alles. So gelang mit 1109:1094 Ober-Roden der 6. Sieg gegen die sehr starken Tell Schützen aus Dietzenbach. Diese haben mit Reinhold Böß den herausragenden Schützen in Ihren Reihen. Mit dem Traumergebnis von 390 Ringen setzte Reinhold Böß noch einmal seine Klasse unter Beweis. Mit einem Rundenwettkampf-Durchschnitt von 384 setzte er sich hier klar an die Spitze der Konkurrenz. Leider hat das aber am Abstieg nichts mehr ändern können.

Die 2. Bezirksklasse war in diesem Jahr sehr überschaubar, da nur 4 Mannschaften am Start waren. Hier konnte sich allerdings von Anfang an die SG Neu-Isenburg gegen die Konkurrenz durchsetzen. Nur im letzten Wettkampf unterlag man knapp der SG Klein-Krotzenburg. Eine schöne Entwicklung nahmen an dieser Stelle unsere Gewehr-Kaderschützen ein. An erster Stelle ist hier Jarik Buckler von der SG Neu-Isenburg zu nennen, der mit sehr guten 365, 33 Ringen im Rundenwettkampf-Durchschnitt schon beachtliche Ergebnisse geleistet hat. Aber auch die anderen Kaderangehörigen müssen sich nicht verstecken. Den besten Rundenkampf-Durchschnitt erreichte in der 2. Bezirksklasse René Sabo von der SG Klein-Krotzenburg mit 373,60 Ringen
Somit schafft die SG Neu-Isenburg den Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. Viel Erfolg dafür.

Kategorien
Jugend News

Bericht vom Bezirksjugendtag 2018

Bezirksjugendtag 2018 am 27.10.2018

Der Gruselfaktor war hoch beim diesjährigen „Halloween-Bezirks-Jugendtag“;
unzählige Monster, Zombies, Hexen und Vampire bevölkerten die Schützengesellschaft Langen e.V.

Im Schützenhaus feierten 33 Jugendliche und 18 Betreuer ganz nach amerikanischem Vorbild:
Die Halloween-Playlist schmetterte aus den Boxen, begleitet von blinkenden Discolichtern.
Nebel, Spinnenweben, Fledermäuse und dampfende Kürbisgesichter durften da natürlich nicht fehlen.
Das Buffet lockte mit schaurigen Leckereien wie „Blutsuppe mit Erbrochenem“, „Darm mit Inhalt“, abgehackten Finger und Glubsch-Augen auf Glibber.

 

Bei Einbruch der Dunkelheit zogen dann düstere Klänge und Lichteffekte große und kleine Gäste aus dem sicheren Schützenhaus in den von Nebelschwaden durchwaberten Gruselwald.
Verfolgt von leuchtenden Augen in Dickicht und Gebüsch, führte der Pfad vorbei an alten Grabstellen, einem brodelnden Hexenkessel und singenden Kürbissen, hin zum Lagerfeuer, wo Marshmellos den Schrecken versüßten.

 

Glich die Luftgewehrhalle in diesem Jahr auffällig einem Friedhof, so wurde trotzdem
um den Wanderpokal geschossen, in den Disziplinen Luftpistole, Luftgewehr und erstmals auch Bogen. Der Pokal bleibt 2018 erneut in Langen, denn gewonnen hat erneut Alamea Holland, Disziplin Luftgewehr mit 169 Ringen (20 Schuss).

 

Drei weitere Sieger brachte der Abend, das Los entschied unter den verkleideten Jugendlichen und gewonnen haben jeweils ein Personaltraining mit dem Kadertrainer ihrer Disziplin: Nils Trapold (SG Neu-Isenburg, Bogen), Jason Lando (Hubertusschützen Offenthal, Luftgewehr) und Penelope Bredefeld (SG Langen, Luftpistole). Herzlichen Glückwunsch!

Wir sagen „Vielen Dank!“ den Helfern, die mit Kreativität und Engagement und den vielen mitgebrachten Leckereien den Halloween-Bezirks-Gruseltag 2018 zu einem vollen Erfolg gemacht haben.

 

Kategorien
Jugend News Sport Veranstaltung

Einladung Bezirkskönigsschießen

Der Schützenbezirk 34 Offenbach lädt zum diesjährigen Bezirkskönigsschießen ein.

Einladung zum Bezirkskönigsschießen 2018 Bezirk 34

Kategorien
News Pistole Rundenwettkampf Sport

Klein-Welzheim Tabellenführer 2. Bundesliga Luftpistole

Team 2. Bundesliga West Luftpistole SV Klein-Welzheim
Die Klein-Welzheimer Premiere in der 2. Bundesliga West Luftpistole darf man wohl als sehr gelungen bezeichnen. Die Mannschaft hat sich mit zwei 4:1-Siegen heute an die Tabellenspitze der Liga gesetzt. Damit war nicht unbedingt zu rechnen, da die meisten Sportler erst vor kurzem ihre wohlverdiente Saisonpause beendet hatten.

4:1 gegen Schützenclub Windecken

Im ersten Wettkampf musste das Team beim Brühler Schützenclub als Gastgeber gegen den Schützenclub Windecken an die Schießlinie treten. Auf Position 1 war die Einzelpartie Philip Heyer gegen Marko Kuckuck von Anfang an eine klare Angelegenheit. In jeder 10er-Serie konnte Philip Heyer seinen Vorsprung bis zum Schluss kontinuierlich ausbauen. Am Ende gab es mit 377:366 den ersten Punkt für Klein-Welzheim. Die Begegnung auf Position 2 Nico Deck gegen André Craul verlief sehr ausgeglichen. Nico Deck schloss seinen Wettkampf mit 369 Ringen ab. Sein Gegner musste zu diesem Zeitpunkt noch gut 5 Schuss absolvieren. Mit drei 10ern und einer 9 zum Schluss erreicht André Craul ebenfalls 369 Ringe und die Partie musste im Stechen entschieden werden. Der Druck war große, beide Schützen setzten trotz der nur 50 Sekunden Zeit nochmal ab und gaben ihren Schuss erst im zweiten Anlauf ab. Nico Deck schießt eine 9 und André Craul eine 10. Das Punktekonto Klein-Welzheim gegen Windecken war nun mit 1:1 Einzelpartien ausgeglichen.
Stechen André Craul gegen Nico Deck
Auf Position 3 musste es Søren Korn mit Marcel Förster aufnehmen. Der Wettkampf lief für Søren Korn nur schleppend an. Trotzdem konnte er den Windecker Schützen sicher auf Distanz halten. Zum Abschluss gab es eine 97er Serie zum 374:363 Gesamtergebnis für Søren Korn. Klein-Welzheim geht 2:1 in Führung. Mit Cora Dörr gegen Kathrin Türpitsch gab es auf Position ein reines Damenduell. Cora Dörrs Windecker Gegnerin kam schlecht in den Wettkampf und lag nach der ersten Serie bereits 7 Ringe hinten. Cora Dörr konnte den Vorsprung in der 2. Serie nicht halten. Er schmolz auf 3 Ringe dahin. In Serie 3 waren die Damen nahezu auf Augenhöhe. Cora Dörr kann wieder einen Ring gut machen. In der letzten Serie gibt es keinen Zweifel mehr. Weitere 3 Ringe Vorsprung zum Gesamtergebnis 365:357 ergeben den 3. Einzelpunkt zum 3:1-Zwischenstand. Der Sieg war den Klein-Welzheimer nicht mehr zu nehmen. Tabea Ocker war in ihrem ersten Wettkampf auf Position gegen Kai- Michael Arends die lange Trainingpause deutlich anzumerken. Mit 87 Ringen startete sie schlecht in den Wettkampf. Ihrem Gegenüber erging es nicht viel anders. Auch für ihn ein schlechter Start mit 86 Ringen. In den beiden Folgeserien kann Tabea Ocker den Vorsprung auf 4 Ringe ausbauen. Kai-Michael Arends findet zum Ende hin zu einer besseren Form und versucht Tabea Ocker nochmal unter Druck zu setzen. Mit 92 Ringen kann er auf 2 Ringe Rückstand zum 358:356 Endstand verkürzen. Punkt Nr. 4 zum Endstand 4:1 für das Klein-Welzheimer Team. Das Tagesziel des Trainers Heiko Dörr mit einem Sieg aus zwei Wettkämpfen war da mit bereits erreicht.

4:1 gegen SV Biebrich

Im ersten Wettkampf des Tages mussten sich die Biebricher sehr knapp mit einer guten Leistung den Gastgebern des Brühler Schießclub mit 2:3 geschlagen geben. Das Niveau des Biebricher Teams lag oberhalb der zuvor gezeigten Klein-Welzheimer Leistung. Das würde kein Spaziergang werden. In der ersten Begegnung Philip Heyer gegen René Opper flogen die Schüsse für Philip Heyer diesmal nicht ganz so erfolgreich in die 10. Das statistische Pech verfolgte ihn ein wenig. Dennoch setzt er sich bereits zu Beginn mit einem 5-Ringe-Vorsprung von René Opper ab. Den Vorsprung gibt er im Verlauf des Wettkampf nicht mehr her und gewinnt mit einem Gesamtergebnis von 371:365 Ringen. 1:0 für Klein-Welzheim. Nico Deck legt in Partie Nr. 2 gegen Christian Schäberle stark vor. Mit zwischenzeitlich 13 Ringen Vorsprung erwies sich Nico Deck als sichere Bank. Das Gesamtergebnis 374:363 ergibt einen klaren Punkt für ihn zum 2:0 Zwischenstand. Trotz einiger 8er liefert Søren Korn auf Position 3 einen sehr starken Wettkampf ab. Trotz guter Leistungen seines Gegenübers Daniel Tkocz in den ersten drei Serien war der Siegpunkt für Søren Korn zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Am Ende wurde dies durch die Anzeigetafel mit 380:365 Ringen bestätigt. Der Sieg mit bis dato 3:0 Einzelpunkten war dem Klein-Welzheimer Team auch in diesem Wettkampf nicht mehr zu nehmen. Auf Position 4 begegneten sich Cora Dörr und Kirstin Steinert. Gleich die erste Serie gab mit 93:89 Ringen die Richtung des Wettkampfs vor. Cora Dörr steigerte sich deutlich im Vergleich zum ersten Wettkampfs und behielt das gute Niveau bis zum Schluss bei. Kirstin Steinert konnte nicht an die guten Leistungen vom Vormittag anknüpfen und musste sich am Ende mit 374: 365 Ringen geschlagen geben. Gegen Sylvie Schmit hatte Tabea Ocker zu keinem Zeitpunkt des Wettkampfs eine Chance. Von Anfang an wies die Luxemburgerin in Diensten des SV Biebrich Tabea Ocker in ihre Schranken. Lediglich in der 3. Serie waren die beiden kurzzeitig auf dem gleichem Level. Tabea Ocker verliert die Partie mit 356:370 Ringen zum 4:1-Endstand.

Klein-Welzheim

 Tabellenführer Mit dem zweiten 4:1-Sieg übertraf das Klein-Welzheimer Team die Erwartungen des Trainers deutlich. Nach der Saison in der Hessenliga im vergangenen Jahr ohne Niederlage setzen die Klein-Welzheimer ihre Siegesserie nun auch in der 2. Bundesliga West fort. Mit 4:0 Punkten und 8:2 Einzelpartien steht die Mannschaft an der Tabellenspitze in der Weststaffel der 2. Bundesliga. Ob das Bestand haben wird, wird sich beim Heimkampf der Klein-Welzheimer am 11.11.2018 gegen den ebenfalls zweimal siegreichen Tabellenzweiten Brühler Schützenclub zeigen. Der Wettkampf wird in Ermangelung einer bundesligatauglichen Schießanlage nicht in Klein-Welzheim, sondern bei den befreundeten Schützen in Ravolzhausen stattfinden.
Kategorien
News

Seminar Waffensachkunde

(WE) Die Schützengesellschaft Tell Dietzenbach führt ab 06. November ein Seminar zur Erlangung der Sachkunde nach § 7 WaffG durch.
Der Nachweis der Sachkunde ist Voraussetzung zur Ausstellung einer Waffenbesitzkarte. Das Seminar wird an vier Dienstagabenden jeweils von 19:30 Uhr – 21:30 Uhr im Schützenhaus der SG Tell Dietzenbach stattfinden.

Einladung Sachkunde 2018

Kategorien
Jugend News

Einladung zum Bezirks Jugendtag 2018

Einladung zum Bezirks Jugendtag 2018

Der Bezirksjugendtag am 27.Oktober 2018 steht vor der Tür, zu dem wir hiermit herzlich ALLE Kinder und Jugendliche des Bezirkes 34 einladen möchten. Um dieses Jahr noch mehr Kinder und Jugendliche zu einem gemeinsamen Treffen zu motivieren, wird es ein „Grusel“ – Jugendtag mit einer Halloween Party und vielen gruseligen Überraschungen geben. Selbstverständlich sind auch alle Betreuer eingeladen. Verkleiden ist erwünscht, jedoch keine Pflicht.

Der Jugendwanderpokal wird selbstverständlich auch wieder ausgeschossen. Sportgeräte werden jedoch keine benötigt, da diese vom Veranstalter gestellt werden. Zusätzlicher Hauptpreis ist der Gewinn eines Einzeltrainings beim Kadertrainer in der jeweiligen Disziplin (Bogen, Pistole und Gewehr)!
Veranstaltet wird der Jugendtag 2018 auf dem Gelände der Schützengesellschaft Langen 1863 e.V.

Wir hoffen auf diesem Wege noch mehr Kinder und Jugendliche zur Teilnahme zu motivieren und bitten auch alle Jugendbetreuer und Vorstandsmitglieder im Bezirk 34 uns zu unterstützen damit der diesjährige Jugendtag 2018 ein Erfolg wird. Flyer und Plakate zum Aushängen werden in nächster Zeit zur Verfügung gestellt.

Anmeldung bitte bis zum 10. Oktober 2018 an jugend_v@bezirk34.de.

Bitte schreibt uns mit wie vielen Kindern oder Jugendlichen und Betreuern ihr teilnehmt.
Wir freuen uns über schreckliche, widerlich leckere Essens Spenden. Denn halloweengerechte Speisen zu zaubern erfordert sehr viel zeit und auf Viele verteilt, ist es nur halb so schlimm. Diese auch bitte, mit einer kurzen Beschreibung, bei der Anmeldung unbedingt angeben, damit wir besser planen können.

Mit gruseligen Grüßen

Alexander Neubauer
stellv. Bezirksjugendleiter und Bezirksjugendreferent

Einladung Bezirksjugendtag 2018

Kategorien
News

Hessenmeisterschaft 2018 SV Diana Ober Roden gewinnt 12 Medaillen bei Gewehr Auflage

(RK)Die Schützen/innen von SV Diana Ober Roden gewinnen bei der diesjährigen Landesmeisterschaft bei den Gewehr – Auflagedisziplinen (LG und KK) insgesamt 5 Gold-, 2 Silber- und 5 Bronzemedaillen.

Hessenmeister wurde bei KK 50 Klaus Differenz SEN II mit 307,0 Ringen und Reinhard Kohler SEN III mit 307,8 Ringen. Manfred Schmidt SEN III gewann den Titel bei LGA mit 315,5 Ringen. 

Gold und Titel gab es für die LGA SEN III Mannschaft Schmidt, Kohler und Seidewitz mit 945,4 Ringen. Im Einzelwettbewerb gingen die ersten 3 Plätze auch an diese 3 Schützen (siehe Bild). Diese 3 Schützen qualifizierten sich mit 921,4 Ringen bei KK 50 SEN III auch für die Deutsche Meisterschaft.

Ebenfalls Gold gab es für KK 50 Mannschaft SEN I  mit Klaus Differenz 307,0 Ringe, Angelika Rößner 302,5 Ringe und Hans – Werner Kunz 297,3 Ringe, insgesamt 906,8 Ringe.

Hessische Vizemeister wurden Reinhard Kohler bei LGA SEN III mit 315,2 Ringen und Jürgen Schad KK 50A SEN III mit 305,3 Ringen. 3 Bronzemedaillen gingen an folgende Mannschaften:

LGA SEN I mit 932,8 Ringen (Harold Braun 309,1, Klaus Mayer 309,9 und Michael Zimmer 313,8)

KK 100 A SEN III mit937,1 Ringen (Reinhard Kohler 313,5, Manfred Schmidt 313,1 und Jürgen Schad 310,5)

KK 50 A SEN I mit 899,7 Ringen ( Harold Braun 300,6, Michael Zimmer 300,8 und Klaus Mayer 298,3)

Im Einzelwettbewerb gingen 2 Bronzemedaillen an Paul Seidewitz LGA SEN III mit 314,7 Ringen und Michael Zimmer LGA SEN I mit 313,8 Ringen.

Für Diana Ober Roden gab es bei dieser Meisterschaft Gewehr Auflage 37 Einzelplazierungen und 12 Mannschaftsplazierungen.

 

Kategorien
News

Abschlussbericht zur KK-Sportgewehr-Runde 2018

(SD) mit dem KK-Sportgewehr sind die Rundenwettkämpfe zu Ende gegangen.
Leider waren auch in diesem Jahr nur 4 Vereine am Start. Deshalb wurden nur 6 Wettkämpfe ausgetragen.
In dieser Saison war das Ergebnis eindeutiger.
Die SG Tell Dietzenbach konnte die Runde mit 12:0 Punkten und 4489 Ringen abschließen. Gefolgt von der SG Hainhausen mit 6:6 und der SG Langen mit 4:8 Punkten. Abgeschlagen auf Rang 4 kamen die Schützen der SG Neu-Isenburg.

 Verein Punkte 1. 2. 3. 4. 5. 6. Gesamt x
SG Tell Dietzenbach 12 : 0 776 766 766 738 775 668 4489 748,17
SG Hainhausen 6 : 6 748 719 744 782 776 667 4436 739,33
SG Langen 4 : 8 747 759 774 775 761 799 4615 769,17
SG Neu-Isenburg 2 : 10 737 762 742 721 775 752 4489 748,17

Das beste Mannschaftsergebnis erzielte die SG Langen mit 799 Ringen.
Den besten Rundenkampfdurchschnitt erreichten Alexander Neubauer (SG Langen) mit 266,50 Ringen, knapp dahinter platzierte sich Reinhold Böß (SG Tell Dietzenbach) mit 266,2 Ringen.
Das beste Einzelergebnis erzielte Reinhold Böß mit 280 Ringen vor Alexander Neubauer mit 274 und Florian Zankl (SG Hainhausen) mit 273 Ringen.
Erfreulich an dieser Stelle ist, dass in Neu-Isenburg sowie in Dietzenbach 2 Jugendliche Nachwuchsschützen aus dem Bezirkskader Jugend mitgeschossen haben.

Kategorien
News

67. Hessischer Schützentag in Wetzlar – Ehrungen für Sportlerinnen und Sportler aus unserem Schützenbezirk

Der 67. Hessische Schützentag in Wetzlar (13. bis 15. April) war für unseren Schützenbezirk ein voller Erfolg.

Im Rahmen des Landesschützenballs am Samstag standen die Proklamation des neuen Landesschützenkönigs und Landesjugendschützenkönigs, sowie die Auszeichnung der Sportler des Jahres im Blickpunkt.

 Bei der Auszeichnung „Hessische Sportschützen und -schützinnen des Jahres 2017“ erreichte Manfred Schmidt (Diana Ober Roden) den 3. Platz.

 „Für seine Erfolge bei den Deutschen Meisterschaften im Auflageschießen belohnte die Jury den 65-jährigen Manfred Schmidt. Auf Vorschlag von Armbrustreferent Jürgen Heun wurde der für Diana Ober Roden schießende Schmidt mit 51 Punkten knapp hinter Andreas Tempelfeld auf den dritten Platz gewählt. „Kumpelartiger Zeitgenosse, der viel vom Schießen versteht“, unterstrich Heun die Nominierung des im südhessischen Babenhausen lebenden Manfred Schmidt, der bei den Deutschen Meisterschaften im Auflageschießen mit dem Kleinkalibergewehr in Hannover zwei Einzel-Goldmedaillen bei den A-Senioren (Zielfernrohr-Kleinkalibergewehr 50 und 100 Meter) gewann. Zusammen mit Reinhard Kohler und Klaus Differenz gewann Manfred Schmidt zudem zwei Goldmedaillen in den Teamwettbewerben für Diana Ober Roden (Kleinkalibergewehr 50 Meter und Zielfernrohr-Kleinkalibergewehr 50 Meter).“ Quelle: Hessischer Schützenverband

 In der Kategorie „Junior bzw. der Juniorin des Jahres 2017“ belegte Florian Peter (SV Hubertus Klein Welzheim) ebenfalls einen hervorragenden 3. Platz.

 „Den dritten Platz belegte der Pistolenschütze Florian Peter vom SV Hubertus Welzheim und wurde von der Jury für den Gewinn der Silbermedaille bei den Junioren-Weltmeisterschaften mit der Standardpistole in Suhl und dem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften in Garching-Hochbrück mit der Kleinkaliber-Sportpistole belohnt. Der 18-Jährige war zudem am Gewinn des Hessenligatitels und dem Aufstieg zur zweiten Luftpistole-Bundesliga West des SV Hubertus Klein-Welzheim beteiligt.“ Quelle: Hessischer Schützenverband

Beim Landeskönigsschiessen kam unsere Bezirksschützenkönigin Dr. Sandra Schack (SV Egelsbach) auf den 3. Platz.

Anlässlich des festlichen Teiles der Delegiertenversammlung am Sonntag wurde unser Bezirksschützenmeister Guido Kaupat mit dem „Großen hessischen Ehrenzeichen in Bronze“ geehrt.