Kategorien
Gewehr Jugend News

1. Bezirkstraining am 11.11.2017 in Froschhausen

(SD) Zum 1. „Bezirkstraining Luftgewehr“  hatte  Gewehr-Referentin Susanne Damm  eingeladen.

Die Einladung haben 12  Schützinnen und Schützen  aus 5 Vereinen angenommen. Unterstützung erhielt ich von Matthias Klemenz und Michaela Bein aus Froschhausen, sowie von Alexander Neubauer von der SG Langen.

Kategorien
News Pistole Sport

Klein-Welzheim vorzeitig Meister in der Hessenliga Luftpistole

Mit zwei 5:0-Siegen bleibt das Hessenliga-Team des SV Klein-Welzheim auch weiterhin ungeschlagen. Die bisherigen Verfolger Mengerskirchen und Großenhausen mussten heute je zwei Niederlagen hinnehmen. Damit kann die 1. Mannschaft der Klein-Welzheimer nicht mehr von Tabellenplatz 1 in der Hessenliga verdrängt werden.
 
Nach der Wiederholung des Erfolgs von 2015 – damals noch unter dem Namen der Seligenstädter Sport-Schützen – hat das Team das Saisonziel „Teilnahme am Aufstiegskampf zur 2. Bundesliga West“ mit Bravour erreicht.
 
In der ersten Begegnung des 3. Wettkampftags gegen den Tabellenvorletzten Groß-Gerau gewinnt Søren Korn auf Position 1 mit 371:361 gegen Felix Broj. Auf Position 2 lässt Philip Heyer mit 381:372 gegen Michael Meyer nichts anbrennen. Cora Dörr hat auf Position 3 mit 364:355 Ringen gegen Keno-Tristan Leiß zunächst etwas Mühe, kann die Partie am Ende aber doch klar für sich entscheiden. Auf der Position 4 liefert Florian Peter eine neue Bestleistung ab und gewinnt mit 379:365 Ringen gegen Rolf Gölzenleuchter. Gegen Andreas Gloser bleibt die Nr. 5 der Gastgeber Giuseppe di Giorgio mit 366:347 Ringen ohne Chance. Am Ende der erwartbare 5:0-Sieg für den Tabellenführer Klein-Welzheim.
 
Die Partie gegen den Tabellenzweiten Mengerskirchen verlief deutlich spannender als es der Ausgang vermuten lässt. Bis zur Mitte der Begegnung war noch nichts entschieden. Der Zwischenstand schwankte zwischen 2:3 und 3:2 hin und her.
 
Auf Position 1 holte Søren Korn nach Rückstand sehr gut auf und drehte die Partie noch klar zu seinen Gunsten. Er gewinnt mit 374:371 Ringen gegen Alexander Wolf. Auf Position 2 schlägt Philip Heyer sein Gegenüber Jonatan Wolf mit 373:356 Ringen. Wieder mit Mühe, aber am Ende erfolgreich, gewinnt Cora Dörr auf Position 3 mit 364:361 Ringen den Punkt gegen Sebastian Neeb. Nach anfänglichem Rückstand dreht Florian Peter die Partie gegen Magdalena Wolf und holt den vierten Punkt mit deutlichem Vorsprung von 373:363 Ringen. Andreas Gloser liefert auf Position 5 eine Glanzvorstellung und holt auch den letzten Punkt mit 375:354 Ringen gegen Teresa Geipel.
Am 3. Dezember richten die Klein-Welzheimer den Hessenliga-Endkampf aus. An dem Tag treten alle 8 Teams nochmal zusammen an, um ihre jeweils letzte Partie auszutragen. Der Wettkampf läuft über den ganzen Tag von 10-16 Uhr im Schützenhaus des SV Goldene Zehn in Ravolzhausen. Über zahlreiche Gäste würden sich die Klein-Welzheimer sicherlich freuen.
Herzlichen Glückwünsche aus dem Schützenbezirk Offenbach. Wir drücken die Daumen für den Aufstieg in die 2. Bundesliga.
Kategorien
Jugend News

Erstes Bezirks-Jugendtraining und Luftgewehr Kadersichtung

(AN) Am 28.10.2017 führte der Schützenbezirk Offenbach,  auf dem Gelände der Schützengesellschaft Langen 1863 e.V., ein Jugendtraining in der Disziplin Luftgewehr durch.

Dieser Trainingsvormittag wurde geleitet vom Bezirksjugendreferenten Alexander Neubauer unterstützt von der Gewehrreferentin Susanne Damm.      

Aus den Vereinen Neu-Isenburg, Langen, Offenthal, Froschhausen und Klein-Krotzenburg, kamen die Jugendleiter und -betreuer mit ihren Schützlingen, um von 10 – 14 Uhr an einem intensiven Luftgewehrtraining teilzunehmen.  Das gemeinsame Bezirkstraining sollte neben einem ersten Kennenlernen  einen Überblick über Anzahl  und Potential der Gewehrschützen im Jugendbereich ermöglichen. Vordergründig  diente das Training aber vor allem der Auswahl der Schützen für den Bezirkskader Luftgewehr Offenbach.

Die Teilnehmer bildeten ein breites Feld, von absoluten Neulingen, bis hin zu erfahreneren Jungschützen in den Altersklassen Schüler, Jugend und Junioren.  Nach einer kurzen Begrüßung wurde das  Training mit einem Aufwärmteil eingeleitet;  Dehnübungen, kleine Kraft- und Ausdauertests durften nicht fehlen, um sich einen Überblick über die körperlichen Fähigkeiten des Einzelnen  zu verschaffen.

Für viele der Mädchen und Jungen war dies Neuland: „Warum aufwärmen und dehnen? Ich will doch nicht rennen, Rad fahren, turnen oder Gewichte stemmen?“  Doch auch für unseren Sport ist diese körperliche Vorbereitung wichtig – das konnten die Teilnehmer  beim folgenden Schießtraining am eigenen Leibe erfahren. Hoch konzentriert, diszipliniert und wissbegierig führten die Kids die ihnen gestellten Aufgaben aus. Mit großem Engagement nahmen die Schützen und ihre Betreuer, welche natürlich in das Training einbezogen wurden, an diesem Trainingsvormittag teil.

Für das leibliche Wohl sorgten im Hintergrund  die Helfer des Jugendbetreuerteam der SG Langen,  Katrin Walter und Dirk Bauhaus.  So konnten bei einer kurzen Mittagspause die leeren Mägen mit belegten Brötchen, Wiener Würstchen, Kaffee, Tee, Kuchen und Obst gefüllt werden, die ersten Erfahrungen ausgetauscht und Ergebnisse präsentiert und diskutiert werden.

Gestärkt und aufgewärmt ging es wieder auf den Schießstand; das gerade Erlernte sollte sogleich umgesetzt werden. Ein paar Probeschüsse der einzelnen Schützen  wurden zur Beurteilung des Anschlags genutzt, hier und da wurden von den Bezirkstrainern noch Änderungen vorgenommen und Tipps gegeben.  Dann war es so weit, in einer konzentrierten, disziplinierten und sportlich fairen Atmosphäre schoss jeder Schütze eine, seiner Altersklasse entsprechenden Wertungsserie.

Die Trainingsleistungen werden beurteilt und bewertet,  ausgewählte Schützen, die durch gute Leistung, Lernwilligkeit und Ehrgeiz einen von maximal acht Plätzen im neuen Bezirkskader Luftgewehr erringen konnten,  erhalten  innerhalb der nächsten 14 Tage eine Einladung zum Jugend-Gewehrkader.

Susanne Damm und Alexander Neubauer danken herzlich allen Teilnehmern für einen erfolgreichen Trainingstag und freuen sich auf das  anstehende Bezirksauswahlschießen am 04.11.2017 im Landesleistungszentrum des Hessischen Schützenverbandes in Schwanheim.

Kategorien
Lehrgang News

Seminar Waffensachkunde

(WE) Die Schützengesellschaft Tell Dietzenbach führt ab 07. November ein Seminar zur Erlangung der Sachkunde nach § 7 WaffG durch.
Der Nachweis der Sachkunde ist Voraussetzung zur Ausstellung einer Waffenbesitzkarte. Das Seminar wird an vier Dienstagabenden jeweils von 19:30 Uhr – 21:30 Uhr im Schützenhaus der SG Tell Dietzenbach stattfinden.

Einladung Sachkunde

Kategorien
News

Neue Homepage des Schützenbezirkes unter www.bezirk34.de

(GK) Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder, verehrte Freunde des Schießsports,

als neugewählter und erster Bezirksschützenmeister des Schützenbezirkes Offenbach (Stadt und Land) im Hessischen Schützenverband e.V. ist es mir eine Freude Sie/Euch auf unsere neue Homepage hinzuweisen.  

Im Zuge der Organisationsreform und der damit einhergehenden Umstrukturierung der Schützenkreise und Schützengaue ist es notwendig geworden, unsere bisherige Plattform für Informationen und Ergebnisse, www.kreis82.de auf die Seite www.bezirk34.de zu transferieren.  

Nach reiflicher Überlegung ist uns, im neuen Bezirksvorstand, klar geworden, dass ein reiner Eins zu Eins-Transfer nicht ausreichend sein wird. Es war an der Zeit unseren Auftritt im Netz zu modernisieren.  

Dies haben wir mit der neuen Seite des Schützenbezirkes, www.bezirk34.de, umgesetzt.  

An der Struktur hat sich im Großen und Ganzen nichts geändert. Die Orte, wo unsere Schützen ihre gesuchten Informationen finden, sind im Grund gleich geblieben. Die alte Seite, www.kreis82.de, wird vorerst im Netz bleiben, um Zugriff auf die historischen Ergebnisse zu gewährleisten. 

Wichtig und auch bereits auf der alten Seite umgesetzt, ist der Zugang zum RWK-Melder auf der Seite der Rundenwettkämpfe der neuen Homepage. 

Da eine solche Seite von den Informationen und Nachrichten lebt, die unsere Sportschützen und Freunde des Schießsports interessieren, ist es dringend geboten uns über wichtige Nachrichten aus den Vereinen im Schützenbezirk zu informieren. Ob nun sportlicher oder gesellschaftlicher Natur. Aber auch Nachrichten zum Thema Sportschützentradition werden gerne vom Redaktionsteam auf der neuen Seite veröffentlicht.

Es blieb aber die letzte und wichtige Frage, was mit dem alten Logo der Schützenkreises passiert. Die Weiterverwendung der Wappen der Stadt und des Kreises Offenbach bedingte eine neue Zustimmung zur Verwendung der jeweiligen Wappen. Dies wäre nicht nur aufwendig, sondern auch zeitintensiv gewesen.

So kam die Idee auf, den Wappenbaum beider Strukturen ohne die bisherige Symbolik zu übernehmen und zu modernisieren. So trägt das neue Logo unseres Schützenbezirkes das Eichenblatt mit Eichel!

Ich denke, dass es uns mit diesem Logo gelungen ist, unsere Verwurzelung in Stadt und Kreis Offenbach zum Ausdruck zu bringen und den Wiedererkennungswert beizubehalten.

Es wäre schön, wenn diese Information an die Mitglieder Ihrer/Eurer Vereine weitergeleitet werden könnte.

Mit freundlichen Grüßen
Guido Kaupat
Bezirksschützenmeister

Kategorien
Gewehr Meisterschaft News Pistole

Auflageschützen aus dem Schützenbezirk 34 bei den Deutschen Meisterschaften in Hannover

(BS)Mit 7 Medaillen kehrten die Auflageschützen von Diana Ober Roden von den Deutschen Meisterschaften aus Hannover zurück. Damit hatte das Team aus Ober Roden auch den größten Anteil an der hessischen Ausbeute (insgesamt 9 Medaillen).
Manfred Schmidt erreichte 2mal den ersten Platz und mit ihm die Mannschaft  2 x Gold und 1 x Silber.
Gerda Fass gelang eine erfolgreiche Titelverteidigung bei KK-A 50m und konnte bei KK-A 100m den 3. Platz belegen.
In der Disziplin Luftpistole-Auflage beendete Angelika Neudert den 30-Schuss-Wettbewerb auf dem 3. Platz und zog damit in das Finale der besten 8 der A-Seniorinnen ein, wo sie dann nach der Eliminationsrunde Rang 5 belegte.

Im Folgenden die Ergebnisse der Medaillengewinner und der weiteren Teilnehmern aus dem Schützenbezirk 34, welche die hohen Hürden zur Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft schafften.

1.36  KK-Gewehr Auflage  100m
Schad, Jürgen               SenA          313,4      14.  / 60 Teiln.
Welsch, Franz Peter     SenB         299,7      30. / 31Teiln.
Fass, Gerda                   SeniC        307,9        6. / 11Teiln.

1.41  KK-Gewehr Auflage
Kohler, Reinhard           SenA   310,2*+202,0   6.
Schmidt, Manfred          SenA          306,0*     10.
Differenz, Klaus             SenA          301,8*     39. 
Schad, Jürgen               SenA          299,5      68.   /135 Teiln
Fass, Gerda                   SeniC        307,5        1.   / 29 T
Keim, Inge                           SeniC        286,6      25.

1.43  KK Gewehr/ZF, Aufl.50m  

Schmidt, Manfred          SenA  308,4*+246,9   1.
Differenz, Klaus                SenA          304,7*     20.    
Kohler, Reinhard           SenA         302,6*     42.
Schad, Jürgen               SenA         301,9      54.    /139 Teiln
Kunz, Hans-Werner      SenA         294,6    123.    
Rössner, Angelika         SeniA      298,2      44.     /75Teiln
Schmidt, Angelika         SeniA         287,0      71.    
Welsch, Franz Peter     SenB         304,9      28.    /73 Teiln.
Fass, Gerda                   SeniC        294,6      10.    /18 Teiln.
Keim, Inge                     SeniC        282,1      17.

1.44  KK Gewehr/ZF, Aufl.100m 
Schmidt, Manfred          SenA  315,8*+250,8   1.
Differenz, Klaus             SenA         313,4*        12.
Kohler, Reinhard           SenA         311,9*        25.  /55 Teiln
Fass, Gerda                   SeniC        309,7      3..  /19 Teiln.

2.11  Luftpistole – Auflage
Streitenberger, HD     SenA              303,7         28.    /147 Teiln.
Neudert, Angelika      SeniA         304,7+178,5   5.    /83 Teiln.
Krivosija, Roman       SenB              298,7         42.    /93 Teiln.

 

Kategorien
Lehrgang News

Einladung zum 1. Luftgewehrtraining im Bezirk 34

SD) Einladung zum 1. Verein übergreifendes Luftgewehrtraining.
Teilnehmen können alle Mitglieder des Schützenbezirk 34 Offenbach und dessen Vereine. Angesprochen sind alle Schützinnen und Schützen von 12 – 99 Jahre.

Kategorien
News

Erste Wahl der Jugendvertretung im Bezirk 34

(AN) Nicht nur der Bundestag wurde gewählt!

Am 24. September fand die erste Jugendversammlung des neuen Bezirk 34 in den Räumen des SV Diana Jügesheim statt. Das Ziel war, unter anderem über strukturelle, organisatorische und sportliche Veränderungen und Neuerungen im jungen Bezirk zu Informieren sowie eine Jugendvertretung zu wählen. 

Eingeladen waren die Jugendleiter und Jugendlichen aller Vereine, begrüßen konnten Karl-Heinz Schulz (Bezirksjugendleiter) und Alexander Neubauer (stellv. Bezirksjugendleiter) leider nur Vertreter aus Mühlheim, Rollwald, Dreieichenhain, Neu-Isenburg, Langen und natürlich Jügesheim.

Zwölf Kinder und Jugendliche von ca. 200  hatten  letztlich den Weg gefunden, darunter überwiegend „Neu-Schützen“, die seit weniger als einem halben Jahr den Schießsport betreiben.

Vertreter der Abteilung Bogensport wurde komplett vermisst.

Einer kurzen Vorstellungsrunde der Jugendlichen, folgte die Wahl der Jugendvertreter.

Einstimmig gewählt wurde Kai Engler (24), er bringt als einer der Jugendbetreuer der SG Langen die nötige Erfahrung mit, um die Interessen der jungen Schützen des Bezirks Offenbach auf hessischer oder höherer Ebene zu vertreten. Unterstützt wird er zukünftig von seinen Stellvertretern Phillip Scheder von der SG Mühlheim-Dietesheim und Lili Hamann vom SV Diana Jügesheim.  Ihrem ersten offiziellen Termin stellen sich die Drei bereits Mitte Oktober, bei der Jugendausschusssitzung des Hessischen Schützenverbands in Gelnhausen.

Ein neu ins Leben gerufenes Jugend-Pokal-Schießen leitete den sportlichen Teil des Tages ein.

Es wurden zehn Schuss wahlweise mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole, ohne Probe, auf die Wertungsscheiben abgegeben.

Den fortan jährlich zu erstreitenden Wanderpokal (gestiftet von der stellvertretenden Bezirksschützenmeisterin Susanne Damm) gewann Alamea Holland von der SG Langen.

Susanne Damm, Karl-Heinz Schulz  und Alexander Neubauer danken allen Teilnehmern herzlich für Ihr Kommen und Ihr Engagement rund um die Interessen und Belange der Jugend im Schießsport und wünschen sich für kommende Veranstaltungen mehr Vereine zu erreichen, Interesse zu wecken und zahlreiche Jugendliche sowie Betreuer begrüßen zu können.

Zu guter Letzt eine große Bitte in eigener Sache;

Damit keine Informationen verloren gehen und immer den richtigen Ansprechpartner zur richtigen Zeit zu erreichen, um zu vermeiden dass  E-Mails im falschen Postfach oder gar im Spamordner „versanden“, bittet Alexander Neubauer in seiner Funktion als stellv. Bezirksjugendleiter die Vereine um eine kurze E-Mail mit den Kontaktdaten Ihrer Jugendleitern /-betreuer an jugend_v@bezirk34.de.

Von links, Alexander Neubauer, Lili Hamann, Phillip Scheder, Kai Engler, Karl-Heinz Schulz