Kategorien
Gewehr Jugend Meisterschaft Sondermeldungen

BM LG-3-Stellung und Luftgewehr Mixed Team

(SD) Zur BM LG-3-Stellung waren leider nur 3 Teilnehmer angetreten. Im freundschaftlichen Konkurrenz-Kampf standen sich die SG Hubertus Offenthal und der SC Gamsbock Rollwald gegenüber.
Beim Luftgewehr in der Schülerklasse konnte noch Moritz Peter den Titel vor Jason Lando gewinnen, diesmal war es umgekehrt. Jason (273 Ringe) konnte mit einem souveränen Sieg und 18 Ringen Vorsprung den Titel im LG-3Stellungskampf erringen. Die Plätze 2 und 3 gingen an die Schützen des SC Gamsbock mit Moritz Peter (255 Ringe) und Jan Schmidt (241 Ringe). … Ganzer Bericht

Kategorien
Gewehr Jugend Meisterschaft News

BM Luftgewehr 2020

(SD) Die erste BM im Gewehrbereich ist geschafft, die ersten Bezirksmeister gefunden. Angetreten sind 61 Schützen in 14 Klassen, davon 30 Schützen im Jugendbereich. Begonnen haben die Herren I und II. Hier ergaben sich schon ein paar Überraschungen. Der Sieger in der Herren I-Klasse heißt René Sabo (SG Klein-Krotzenburg) mit 378 Ringen. Bei den Herren II konnte sich Stefan Gabert (1. SV Egelsbach) mit 377 Ringen durchsetzen. Bei den Herren III wurde Michael Zimmer (SV Diana Ober-Roden) neuer Bezirksmeister mit 373 Ringen. Die Überraschung schlechthin ergab sich bei den Herren IV, frei nach dem Motto: „Kam, sah und siegte“. Frank Ständer (SG Mühlheim-Dietesheim) trat zum ersten Mal in dieser Disziplin an (sonst eher bei den Auflage-Schützen unterwegs). Er schoss ganz hervorragende 356 Ringe und verwies die anderen Teilnehmer auf die Plätze.
Bei den Damen ergaben sich weniger aufregende Gewinner, bei insgesamt 6 Teilnehmerinnen in 3 Klassen. So konnte Leyla Razgatlioglu (SG Neu-Isenburg) mit 356 Ringen den Meistertitel bei den Damen I in Empfang nehmen. Der Titel bei den Damen II ging ebenfalls nach Neu-Isenburg und wurde von Nesrin Trautwein-Erol mit 341 Ringen errungen. Leider alleine in Ihrer Klasse wurde Monika Merz (SG Dreieichenhain) in der Damen IV Klasse mit gleicher Ringzahl wie im Vorjahr Bezirksmeisterin.
Bei den „großen“ Jugendlichen fehlt es uns zurzeit an Teilnehmern, mit nur 1 Schützen in der Junioren I Klasse ist das leider etwas wenig. So konnte hier Tim Jäger (SG Klein-Krotzenburg) mit 340 Ringen den 1. Platz erreichen. Auch die Juniorinnen I sind mit nur 2 Teilnehmerinnen nicht gerade stark besetzt. Auch hier konnte die SG Klein-Krotzenburg mit Lea Zimmermann und 351 Ringen den 1. Platz belegen. Bei den Junioren II waren immerhin 7 Teilnehmer am Start. Hier ging der Titel wenig überraschend an Jarik Buckler (SG Neu-Isenburg) mit 361 Ringen. Eine sehr große Überraschung erlebten die Teilnehmerinnen bei den Juniorinnen II. Hier war eine neue Schützin vom SV Diana Ober-Roden am Start. Mit einem ähnlichen „kam, sah und siegte“ Phänomen und sehr starken 377 Ringen gelang Charlotte Bischof gleich ein toller Einstieg in unserem Bezirk und gewann den Titel überlegen mit 9 Ringen Vorsprung.
Den Titel in der Jugend m Klasse holte sich Maximilian Berg (SG Langen) mit 309 Ringen, bei den Mädchen gelang Amelie Hunstock (SG Klein-Krotzenburg) die Titelverteidigung mit 360 Ringen.
Die Schülerklasse war mit 7 Startern eine der besser besetzten Klassen. Hier ging es etwas knapper zu und am Ende konnte sich Moritz Peter (SC Rollwald) mit 166 Ringen knapp mit 2 Ringen Vorsprung durchsetzen und sich zum ersten Mal Bezirksmeister nennen.

Medaillenspiegel 1.10 Luftgewehr

Verein1. Platz2. Platz3. PlatzGesamt
SG Klein Krotzenburg426
SG Neu-Isenburg314
SV Diana OberRoden2226
SG Langen1225
SG Dreieichenhain112
SC Rollwald112
SV Egelsbach11
SG MühlheimDietesheim11
SG Offenthal33
SG Froschhausen22
SG Dietzenbach123
SG Hainhausen11
Kategorien
Meisterschaft

Bezirksmeisterschaft Luftgewehr Team Mix war spannend wie nie

Am 26. Januar trugen wir bei den Schützen des SV Diana Hausen die diesjährige Bezirksmeisterschaft Luftgewehr Team Mix aus.
Bereits im Vorjahr haben wir den Wettbewerb ausgerichtet und hier auch jede Menge Spaß gehabt.
Wir hatten diesmal 5 Teams am Start und konnten somit einen „ruhigen“ Vorkampf mit einer 40-Schuß Serie starten. Anschließend ging es dann in das Finalschießen, dass in diesem Wettbewerb durch das abwechselnde Schießen der Teams eine besondere Finesse erhält. Hier müssen sich die Partner gegenseitig beobachten und genau darauf achten, wann der andere den Schuss abgibt. Tut er dies nicht, so drohen 2 Ringe Abzug.
Nach den ersten 3 5er-Serien lag das Team Jarik Buckler/Leyla Ratzgatlioglu mit 283,6 Ringen vor dem Team Kai Engler/Alamea Holland mit 279,9 Ringen und dem Team Alexander Neubauer/Katrin Walther-Salim klar vorne. Bereits nach den nächsten 4 Finalschüssen wechselte die Führung auf Team Kai/Alamea mit 319,6 zu 318,8 Ringe. Zu diesem Zeitpunkt musst das Team Marcel During/Annika Janiak leider schon aus dem Finale mit 301,1 Ringen ausscheiden. Nach den nächsten 4 Finalschüssen „erwischte“ es dann die Paarung Alexander Neubauer/Katrin Walter-Salim die mit 348,1 Ringen den Wettbewerb beendeten.
Somit verblieben nur noch die Teams Yvonne Lammersdorf/Michael Buckler, Kai Engler/Alamea Holland und Jarik Buckler/Leyla Ratzgatlioglu. Da Yvonne zu diesem Zeitpunkt im Wettbewerb mit Ihrem Partner Michael bereits sehr weit zurücklag waren Sie dann die nächsten, die den Wettbewerb mit 387,5 Ringen beendeten und den 3. Platz belegten. So dann kam es auf die letzten 3 Finalschüsse an um den Sieger zu ermitteln. Das Team Jarik/Leyla lag mit 394,2 vor dem Team Kai/Alamea mit 392,4 Ringen, also nur knappe 1,8 Ringe vor, bei nur noch 6 abzugebende Schüsse pro Team. Es war sehr spannend.

Die nächsten Schüsse sollten also die Entscheidung bringen. Im Team Jarik/Leyla begann es mit 10,5 und 9,1 – Team Kai/Alamea legte mit 10,0 und 9,6 nach. Dann der Fehler!!! Jarik hatte versehentlich zuerst geschossen und somit auf jeden Fall eine Strafe von 2 Ringen Abzug verursacht. Der vorletzte Schuss ging im Team Jarik/Leyla mit 8,0 und 10,3 aus. Das war natürlich die Chance für das Team Kai/Alamea den Rückstand aufzuholen, und was passiert: Kai schießt eine 7,4 und vertut seine Chance wieder heranzukommen. Die 9,7 von Alamea brachten das Team auch nicht weiter ran. Die letzten beiden Schüsse von Jarik und Leyla waren mit 9,7 und 9,2 ganz solide, aber auch die 10,7 am Schluss von Kai und die 8,8 von Alamea konnten den Sieg von Jarik und Leyla nicht mehr verhindern.
Es stand am Ende 451,0 zu 448,6, dann erfolgte noch der 2 Ringe Abzug, zum Endergebnis von 449,0 zu 448,6 und somit der denkbar knappe Vorsprung von 0,4 Zehntel der über den Sieg entschieden hat.

Im nächsten Jahr, werden wir versuchen diesen Wettbewerb wieder auszurichten, und würden uns über weitere Teilnehmer an diesem sehr spannenden Format freuen.
Auf jeden Fall waren alle Teilnehmer ziemlich abgekämpft aber sichtlich glücklich und zufrieden über das geleistete.
Die ersten haben ihre Teilnahme im nächsten Jahr schon wieder angekündigt.

Jarik Buckler und Leyla Ratzgatlioglu von der SG Neu-Isenburg als Sieger der
Bezirksmeisterschaft LG-Team Mix

Kategorien
Jugend Meisterschaft Pistole Sport

Starkes Abschneiden unseres Pistolennachwuchses bei Deutscher Meisterschaft 2018

Zweimal Bronze für die Juniorinnen mit Sportpistole

Beim Wettbewerb mit der Luftpistole lief es für die beiden Juniorinnen Tabea Ocker und Weena Titze vom SV Klein-Welzheim noch nicht ganz optimal. Mit 354 Ringen erreicht Weena Titze Platz 25 bei den Juniorinnen II. Tabea Ocker erreicht den 11. Platz mit 360 Ringen. Mit der Sportpistole holen die Juniorinnen des SV Klein-Welzheim in der Besetzung Tabea Ocker, Jessica Thöne und Maria Haas in der Teamwertung die Bronzemedaille. Im Einzel erreicht Maria Haas bei den Juniorinnen I Platz 8 in der Qualifikation mit 537 Ringen. Im Finale hatte sie wohl erst kein Glück und dann kam noch Pech dazu. Ihr wollte einfach kein Finaltreffer gelingen. So blieb es am Ende für sie bei Platz 8. Jessica Thöne lieferte pünktlich zur DM eine gute Leistung ab und erreicht mit 538 Ringen Platz 10 bei den Juniorinnen II. Tabea Ocker krönt ihre gute Saison mit der Sportpistole mit einer guten Leistung von 556 Ringen und holt sich auch noch Bronze im Einzel. Das Stechen um Gold muss sie denkbar knapp den beiden nur einen Ring vor ihr liegenden Sportlerinnen überlassen.

Søren Korn wird Deutscher Meister mit der Luftpistole

Die Junioren Stefan Max Holl, Florian Peter und Søren Korn vom SV Klein-Welzheim erreichen im Teamwettbewerb mit der Luftpistole einen guten 5. Platz. Die Medaillenplätze waren mit nur 4 Ringen Abstand in Griffweite. Im Einzel erreichen Stefan Max Holl mit 546 Ringen den 29. Platz und Florian Peter mit 551 Ringen Rang 18. Philip Scheder von der SGem Mühlheim-Dietesheim erreicht mit 549 Ringen Platz 21. Mit 521 Ringen landet Leon Bell von der SG Tell Dietzenbach auf Rang 74. Einen richtigen guten Lauf hatte Søren Korn, der sich mit 568 Ringen den Titel bei den Junioren II holt. Mit der Freien Pistole arbeiten sich die Junioren des SV Klein-Welzheim langsam aber sicher in Richtung Medaillen. Nach Platz 5 in der Teamwertung im vergangenen Jahr erreichten die drei Schützen Søren Korn, Stefan Max Holl und Florian Peter in diesem Jahr mit 3 Ringen Rückstand den 4. Platz. Im Einzel erreicht Philip Scheder (SGem Mühlheim-Dietesheim) mit 466 Ringen Rang 22. Søren Korn wird mit 489 Ringen auf Platz 16 notiert. Stefan Max Holl holt sich Platz 7 mit 518 Ringen und Florian Peter landet mit 522 Ringen auf einem guten 5. Platz.

SV Klein-Welzheim stellt 50% der Mixed-Mannschaften Luftpistole

An den in diesem Jahr erstmals offiziell ausgetragenen Deutschen Meisterschaften in den Mixed-Disziplinen hatten die Klein-Welzheimer bei der Luftpistole einen Anteil von 50% in den 4 Teams des Hessischen Schützenverbands. Bei den Erwachsenen waren Christian Reitz und Doreen Vennekamp als Team Hessen 2 und Cora Dörr und Aaron Sauter als Team Hessen 2 im Einsatz. Cora und Aaron kamen mit 380 und 371 Ringen auf Platz 9 der 23 Landesverbandsteams. Zum Finale der besten 5 Mannschaften fehlten gerademal 5 Ringe. Team Hessen 1 mit Christian Reitz und Doreen Vennekamp gewann das Finale deutlich und holt den Mixed-Titel nach Hessen.
Bei den Junioren gingen Søren Korn und Tabea Ocker als Hessen 1 und Niklas Buhre und Weena Titze als Hessen 2 ins Rennen. Weena konnte ihre Leistung vom Einzel auf 357 Ringe steigern. Für ihren Teampartner Niklas Buhre lief es mit 358 Ringen nicht optimal. Platz 10 am Ende für Hessen 2. Für Tabea Ocker lief es mit 365 Ringen ebenfalls besser als im Einzel. Teampartner Søren Korn startete verhalten, konnte sich aber noch auf 373 Ringe steigern. Am Ende Platz 7 für Team Hessen 1 mit ebenfalls 5 Ringen Rückstand auf einen Finalplatz.

Florian Peter macht das Triple

Mit der Schnellfeuerpistole zählten die Junioren aus Klein-Welzheim zu den Favoriten auf der DM. In der Teamwertung werden die drei Schützen Stefan Max Holl, Fabian Otto und Florian Peter der Favoritenrolle mehr als gerecht. Mit 58 Ringen Vorsprung holen die drei Schützen den Mannschaftstitel nach 2017 erneut nach Klein-Welzheim. Für Leon Bell von der SG Tell Dietzenbach lief es bei Schnellfeuer nicht optimal. Am ende Rang 16 mit 526 Ringen für ihn. Stefan Max Holl vom SV Klein-Welzheim kann den schlechten Start im ersten Halbprogramm wieder wettmachen. Mit 534 Ringen fehlen ihm aber einige Ringe zu seinen gewohnten Leistungen. Platz 14 für ihn bei den Junioren II. Auf den 10. Platz schießt sich der Klein-Welzheimer Einzelschütze Søren Korn mit guten 540 Ringen. Ein Zeitfehler in der letzten 4-Sekunden-Serie verhindert eine noch bessere Platzierung. Fabian Otto liefert einen sehr guten Wettkampf bei seiner ersten DM mit der Schnellfeuerpistole ab. Mit 555 Ringen bleibt er nur 1 Ring hinter dem Drittplatzierten. Top-Favorit Florian Peter liefert zwar nicht seine beste Vorstellung ab, gewinnt aber dennoch klar mit 566 Ringen den Titel. Beim abschließenden Wettkampf mit der Sportpistole erreicht Leon Bell 524 Ringe und Platz 18. Søren Korn schießt im Präzisionsteil etwas überraschend nur 275 Ringe und liegt damit nach dem ersten Teil auf Rang 10. Mit 286 Ringen läuft es für Florian Peter deutlich besser. Er geht als Führender in den 2. Teil des Wettkampfs mit der Teildisziplin Duell. Nach der ersten noch nicht optimalen Duellserie mit 41 Ringen beginnt Søren Korn seine Aufholjagd. Er schießt am Ende sehr gute 287 Ringe und arbeitet sich noch auf Platz 5 vor. Florian Peter lässt nichts anbrennen und schießt auch im Duell mit 290 Ringen das beste Ergebnis. Klarer Start-Ziel-Sieg mit 576 Ringen und Titel Nummer 3 für den Klein-Welzheimer.

Sabrina Schütze gibt ihr Debut bei Deutscher Meisterschaft

Bei ihrer ersten Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft liefert Sabrina Schütze von der SG Sprendlingen eine gute Vorstellung ab. Mit Serien von 81 und 78 Ringen erreicht sie 159 Ringe und damit den 66. Platz im sehr stark besetzten Feld der Schülerinnen.

Alle Ergebnisse Schüler, Jugend und Junioren DM 2018 Pistole

Platz Disziplin Klasse Ergebnis Name Verein
1 Luftpistole Junioren II 568 Søren Korn SV Klein-Welzheim
1 Schnellfeuerpistole Junioren Team 1655 Søren Korn, Stefan Max Holl, Florian Peter SV Klein-Welzheim
1 Schnellfeuerpistole Junioren II 566 Florian Peter SV Klein-Welzheim
1 Sportpistole Junioren II 576 Florian Peter SV Klein-Welzheim
3 Sportpistole Juniorinnen Team 1631 Maria Haas, Tabea Ocker, Jessica Thöne SV Klein-Welzheim
3 Sportpistole Juniorinnen II 556 Tabea Ocker SV Klein-Welzheim
4 Freie Pistole Junioren Team 1529 Søren Korn, Stefan Max Holl, Florian Peter SV Klein-Welzheim
4 Schnellfeuerpistole Junioren II 555 Fabian Otto SV Klein-Welzheim
5 Freie Pistole Junioren II 522 Florian Peter SV Klein-Welzheim
5 Luftpistole Junioren Team 1665 Søren Korn, Stefan Max Holl, Florian Peter SV Klein-Welzheim
5 Sportpistole Junioren II 562 Søren Korn SV Klein-Welzheim
6 Freie Pistole Junioren II 518 Stefan Max Holl SV Klein-Welzheim
8 Sportpistole Juniorinnen I 537 Maria Haas SV Klein-Welzheim
10 Schnellfeuerpistole Junioren II 540 Søren Korn SV Klein-Welzheim
10 Sportpistole Juniorinnen II 538 Jessica Thöne SV Klein-Welzheim
11 Luftpistole Juniorinnen II 360 Tabea Ocker SV Klein-Welzheim
14 Schnellfeuerpistole Junioren II 534 Stefan Max Holl SV Klein-Welzheim
16 Freie Pistole Junioren II 489 Søren Korn SV Klein-Welzheim
16 Schnellfeuerpistole Junioren II 526 Leon Bell SG Tell Dietzenbach
18 Luftpistole Junioren II 551 Florian Peter SV Klein-Welzheim
18 Sportpistole Junioren II 524 Leon Bell SG Tell Dietzenbach
21 Luftpistole Junioren II 549 Philip Scheder SGem Mühlheim-Dietesheim
22 Freie Pistole Junioren II 466 Philip Scheder SGem Mühlheim-Dietesheim
25 Luftpistole Juniorinnen II 354 Weena Titze SV Klein-Welzheim
29 Luftpistole Junioren II 546 Stefan Max Holl SV Klein-Welzheim
66 Luftpistole Schülerinnen 159 Sabrina Schütze SG Sprendlingen
74 Luftpistole Junioren II 521 Leon Bell SG Tell Dietzenbach
Kategorien
Meisterschaft

Auflageschützen bei den Hessenmeisterschaften 2018 erfolgreich

(EBS)Mit der 50m Disziplin KK Sportgewehr-Auflage beendeten die
Auflageschützen die Hessischen Landesmeisterschaften.
Wieder waren aus unserem Schützenbezirk die Senioren der
Wettkampfklassen I bis V stark vertreten und traten in den
verschiedenen Disziplinen 131mal an.
In den Einzelwertungen wurden 8 Hessenmeistertitel, 6 zweite, 4 dritte
Plätze und viele gute weitere Platzierungen erkämpft.
Gleich zweimal konnten sich Sybill Riddel-Ständer sowie Gerhard Lenz
auf die obere Stufe des Siegertreppchens stellen.
In den Mannschaftswertungen wurden 3 Hessenmeistertitel, 2mal der
zweite und 4mal der dritte Platz erzielt – auch hier waren auf den
weiteren Plätzen Mannschaften aus unserem Bezirk gut vertreten.
Auf den ersten Blick scheinen die Anzahl der Teilnehmer sowie die
Ausbeute der Platzierungen auf dem Siegertreppchen zum Vorjahr
gesehen rückläufig. Jedoch durch das Zusammenlegen der vorher
getrennten Disziplinen Diopter bzw. Zielfernrohr bei den KK-Disziplinen
50m und 100m entfielen ca. 40 Starts und somit etliche weitere
Möglichkeiten für unsere Auflageschützen das Siegertreppchen zu
besteigen.
Die Disziplinen Sportpistole-Auflage und Freie Pistole-Auflage sind nun
fest in die HM übernommen worden. Auch hier konnten sich Schützen
aus unserem Bezirk qualifizieren.
Als Rahmenprogramm wird am 14. Juli 2018 der Wettbewerb
Zimmerstutzen-Auflage ausgetragen. Unter den 11 gemeldeten
Schützen aus ganz Hessen befindet sich kein Teilnehmer aus dem
Schützenbezirk 34.

Kategorien
Meisterschaft

Die Bezirksmeisterschaften in den Gewehrdisziplinen 2018

Nun ist es also vollbracht und unsere ersten Bezirksmeisterschaften liegen hinter uns. Alles in allem sind alle Bezirksmeisterschaften ohne Komplikationen durchgeführt worden. Hierzu noch mal mein herzliches Dankeschön an alle ausrichtenden Vereine, sowie die eingesetzten Helfer.
Ausgerichtet haben wir 8 offizielle Bezirksmeisterschaften und 1 inoffizielle.
Die inoffizielle Bezirksmeisterschaft war die Disziplin Team Mix im Luftgewehr. Die teilnehmenden Vereine und Schützinnen und Schützen hatten viel Spaß mit dieser Disziplin. Ich hoffe an dieser Stelle, auf weitere Teilnahmen im nächsten Jahr aus anderen Vereinen.
Das Teilnehmerfeld in den Disziplinen Luftgewehr, Luftgewehr-3-Stellung, Zimmerstutzen, KK-100m, KK-Sportgewehr 3×10, KK-Freigewehr 3×40 und KK-Liegendkampf belief sich auf 126 Starts. Auf die Hessischen Meisterschaften haben sich 40 Sportlerinnen und Sportler qualifiziert, davon 19 Jugendliche Sportler. Es wurden ganz gute Ergebnisse erzielt, aber leider keine herausragenden. Einzig die 388 Ringe im Luftgewehr von Reinhold Böß sind hier als Highlight zu nennen. Immerhin haben es knapp ein Drittel der Starter auf die Hessenmeisterschaft geschafft. Hierzu meinen allerherzlichsten Glückwunsch. Für alle, die sich nun zum ersten Mal qualifiziert haben wünsche ich Gut Schuss und einfach ganz bei sich selbst bleiben, dann klappt das schon mit den guten Ergebnissen.

Kategorien
Meisterschaft

Abschluss der Bezirksmeisterschaften 2018 der Auflageschützen des Schützenbezirks 34 Offenbach

Die Bezirksmeisterschaften Sportpistole- und Freie Pistole-Auflage wurden Anfang Februar von der SG Mühlheim-Dietesheim ausgetragen.

Anfang März schossen wir die BM KK-A 100m in Erzhausen, wo ein Team vom

  1. SV Egelsbach Anmeldung, Auswertung und Standaufsicht übernahm.

Danach waren die Auflageschützen bei der SG „TELL“ Dietzenbach mit Luftgewehr- und Luftpistole-Auflage zu Gast.

Nun, Mitte April, richtete die SG Langen die 50m Disziplin KK Sportgewehr-Auflage aus.

An allen vier Austragungsorten wurden die Auflageschützen aufs Beste betreut.

Bei den Auflage-Gewehrschützen dominierten ein weiteres Mal die Schützen vom SV Diana Ober Roden dicht gefolgt von den Schützen aus Langen.

Unangefochten führten die Schützen der SG Mühlheim-Dietesheim die Auflage-Pistolendisziplinen an, wobei jedoch einige Schützen der SV Diana Hausen sowie des TSV Dudenhofen ihnen einige Plätze streitig machten.

Ein sehr großer Teil der Auflage-Schützen starteten in mehreren Auflage-Disziplinen, einige sogar in allen 6.

offene Klasse
Sportgew.-Auflage Freie
LG-A 100m 50m LP-A Pist.-A SpoPi-A
Mannsch.Sen.I 6 4 6 2 3 4
Senioren I 11 7 11 1 12 15
Seniorinnen I 9 3 5 4
Senioren II 7 6 9 3
Mannsch.Sen.III 5 6 8 3
Senioren III 8 9 12 7
Seniorinnen III 3 2 3 1
Senioren IV 5 5 7 3 Starter
Senioren V m/w 9 8 9 11 Gesamt
52 40 56 30 12 15 205
Kategorien
Meisterschaft

Erste Bezirksmeisterschaft Disziplin Wurfscheibe Trap und Trap-mixed Team für den Schützenbezirk 34

Bei strahlendem Wetter haben wir heute, den 21.04.2018 unsere erste Bezirksmeisterschaft Trap beim WCW Wiesbaden erfolgreich beenden können.

Neben den Meisterschaftstitel etc. gratulierte der Bezirksreferent Flinte wieder besondere Einzelergebnisse sowie mit besonderen Preisen:

Bester Einzelschütze war Kornelius Pisalla (nicht auf dem Bild) mit 51 Treffern, beste Einzelschützin war Vicky Rickert mit 17 Treffern und bester Junior war Florian Kaupat mit 42 Treffern. Beste Mannschaft war der TG Weiskirchen mit Ketterl Günther (48 Treffer), Köhler Harald (46 Treffer) und Richter Richard (36 Treffer) mit insgesamt 130 Treffern.

Die Disziplin Wurfscheibe Trap ist seit 1900 eine olympischen Disziplin und wird daher nicht nur bei uns von den Schützen mit der höchsten Teilnehmerzahl angenommen.

Trap – mixed Team

Ein Wochenende davor, am 14.04.2018, hat der Schützenbezirk 34 aber auch das allererste mal für den Landkreis Offenbach das erste Trap-mixed Team beim WCW Wiesbaden heraus geschossen.

Die beiden stolzen Sieger waren Stefanie (25 Treffer) und Boris (31 Treffer) Falke der SG Sprendlingen mit insgesamt 56 Treffer. Dem Siegerpärchen erst Recht herzlichen Glückwunsch und weiter so!

Allen Teilnehmern an dieser Stelle noch einmal herzlichen Glückwunsch für ihre erbrachten Leistungen und für alle, welche sich obendrein für die Landesmeisterschaft Trap vom 07.-08.07. in Wiesbaden qualifiziert haben, viel Erfolg und immer das eine Schrotkorn mehr, als man sich selbst erhofft hat.

Kategorien
Flinte Meisterschaft

Erste Bezirksmeisterschaft für den Bezirk 34 in der Disziplin Wurfscheibe Skeet

(KS)Heute, den 07.04.2018 haben wir die erste Bezirksmeisterschaft für die Disziplin Skeet bei strahlenden Sonnenschein in Frankfurt/ Schwanheim mit derzeit noch überschaubarem Teilnehmerfeld durchführen können.

Kategorien
Gewehr Meisterschaft

Pulverdampf in Erzhausen

Die Vorderladerschützen des Schützenbezirks Offenbach (34) trugen am
25.03.2018 beim SV Weidmannsheil e.V. Erzhausen ihre erste
Bezirksmeisterschaft nach der Gebietsreform aus.
Es waren 38 Starts in den Disziplinen Perkussionsgewehr, -pistole, -revolver
sowie Frei-, Dienst- und Steinschlossgewehr zu verzeichnen.